Kinderfasnacht

44 Jahre Narren der Bergstaaten - ein wahrlich närrischer Grund zum Feiern. Das ließ sich auch der Narrensamen nicht zweimal sagen.

Die Bergstaaten luden dazu am Sonntag, den 19.02.2017, ins Haus des Gastes nach Bühlertal ein und starteten um 13.11Uhr ihr abwechslungsreiches Showprogramm. Sitzungspräsident Edgar Faller begrüßte Vereine aus nah und fern, viele Kinder, Eltern und Großeltern, die sich auf das bunte Fastnachtsspektakel freuten. Den schwungvollen Auftakt des Kindernachmittags übernahm die Gelbe Garde der Bergstaaten, die gekonnt und leichtfüßig im Gleichschritt über die Bühne wirbelte. Im Anschluss zeigten die Jüngsten im Verein, dass die Begeisterung für die Fastnacht auch bereits auf sie übergeschwappt ist. So verzauberten die Bergstaaten-Knirpse die Bühne in eine Eislandschaft und brachten mit ihrem heißen Tanz als Eiskönigin Elsa und Anna das Eis zum Schmelzen. Trainiert werden die 20 Mädchen von Sabrina Kunz, Katrin Wolf und Kim Braun.

 

Es folgte der spritzige Hästanz der Allda Eselkids aus Kappelwindeck, die von Aline Bichler trainiert werden.

 

Die Waldmännle aus Bühlertal verwandelten die Bühne in eine farbenprächtige und turbulente Zirkusmanege und präsentierten einen tollen Tanz zum Motto „Clowns“. Trainer und Ideengeber sind Daniela Schindler und Anja Braun.

 

Hohe Wogen der Begeisterung schlug der Showtanz der Roten Garde der Narren der Bergstaaten unter der Leitung von Christiane Müller und Stephanie Bauer. Sie verwandelten die raue See in eine wunderbare Unterwasserwelt, in der sie sich als Meerjungfrauen tänzerisch austobten. Die Jugendgarde der Narren der Bergstaaten, trainiert von Mona Braun und Julia Braun, nahm das Publikum mit auf eine Reise über die Wolken und begeisterte als Piloten und Stewardess. Ein ganz besonderer Beitrag lieferte anschließend das Tanzpaar von „Feurio Vimbi“. Alessia Huber und Simon Vogt überzeugten mit akrobatischem Können, Ausstrahlung und Synchronität. Die anspruchsvolle Choreographie wird von Janine Bergmeier und Jacqueline Küstner einstudiert.

 

Fruchtig, frech und farbenfroh überzeugten danach die Himbeerflöhe aus Unzhurst mit ihrem Tanz zur Musik von „I sing a Liedl für die“.

 

Das Tanzen auch in der Franziska Höll Schule in Bühlertal großgeschrieben wird, zeigte die Tanz-AG der Klasse 1+2 sowie 3+4. Zackig und gekonnt wirbelten die Schüler über die Bergstaaten Bühne (Leitung: Kerstin Gürtler). Tierisch gut kostümiert und bestens von Laura Küstner und Tamara Kist trainiert waren die Feurio Kids aus Vimbuch. Die Mädchen zeigten unter dem Motto „Madagaskar“ ihren diesjährigen originellen Showtanz.

 

Die Bergstaaten-Hüpfer, trainiert von Selina Brügel und Christine Zink, eroberten danach als temperamentvolle Pferde die Bühne und sorgten im Galopp für ordentlich Stimmung.

 

Die Dreiviertelsnarren aus Schwarzach verzauberten die Bühne in eine wunderschön blühende Blumenwiese. Tolle Kostüme und eingängige Lieder rundeten den gelungenen Tanz ab. Einstudiert wurde dieser von Tina Stockmann-Zink.

 

Tänzerisch gekonnt ins Szene gesetzt wurde anschließend der Showtanz der Gelben Garde der Narren der Bergstaaten zum Motto „Katzen“. Anmutig, sanft und doch mit ordentlich Biss rockten die Mädchen die Bühne. Den Abschluss des zweieinhalbstündigen Programms bildete der spritzige und schwungvolle Maskentanz der Keschdebengler der Bergstaaten. Zweimal an diesem Nachmittag wurde auch Haremsdame Birgit Faller gefordert, die mit einer Stimmungsrunde alle Kinder dazu einlud, auf die Bühne zu kommen und mitzutanzen. Zum Finale stürmten über 200 Kinder auf die Bühne, die den närrischen Nachmittag mitgestaltet haben. Alle Aktiven wurden vom Publikum mit reichlich Beifall für Ihre Tanz- und Showeinlage belohnt. Einen schönen musikalischen Ausklang des Nachmittags bereitete das Duo „Grenzenlos“. Ein rundum gelungener Kindernachmittag ging damit zu Ende.